Pult am Kettenkreuz

Die Anlage Kettenkreuz wird vom Eifelverein Bleialf-Schneifel betreut. Seit der letzten Instandsetzung war nun wieder einige Zeit vergangen.

Die Gemeindearbeiter der Ortsgemeinde Auw hatten bei ihrer Begehung im zeitigen Frühjahr festgestellt, dass der Holzstumpf auf dem die Aufzeichnung der Sage angebracht war, auseinanderfiel. Die Gemeinde nahm mit dem Eifelverein Kontakt auf und so konnte schnell eine einvernehmliche Lösung des Problems gefunden werden. Der Schlausenbacher Heinrich Schneider fertigte und spendete für die Anlage ein neues Pult. Die Gemeinde übernahm das aufstellen und die Renovierung der Bänke an der Anlage. Der Eifelverein ließ von dem Hallschlager Grafikbüro Arthochzwei eine neue Platte mit der Sage des Kettenkreuzes anfertigen. So konnte dem Missstand an der Kultstätte auf der Schneifelhöhe Abhilfe geschaffen werden. Für die neue Wandersaison wieder eine lohnenswerte Anlaufstelle.

Der Eifelverein Bleialf-Schneifel bedankt sich bei allen, im besonderen bei Heinrich Schneider und Heinrich Hacken aus Schlausenbach, für die tatkräftige Unterstützung zum Wohle unserer EIFEL.